Zur offiziellen Pressekonferenz des 20. Kinderfestivals trafen sich heute die Partner des Kinderfestivals mit den Organisatoren der Sportjugend und präsentierten den Pressevertretern ihre diesjährigen Angebote. Katrin Riebke, Abteilungsleiterin der Sportjugend, zitierte zur Begrüßung Hermann Höfer, den ehemaligen Vorsitzenden der Sportjugend, mit den Worten „Dieses Fest darf keine Eintagsfliege sein“. Dieser Wunsch vom aller ersten Kinderfestival der Sportjugend im Sommer 1997 ist mehr als in Erfüllung gegangen. Das Kinderfestival ist mit 80.000 Besuchern im letzten Jahr mittlerweile „weit über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinaus bekannt“, freute sich Riebke.

Die EWR AG und EDEKA Südwest werden dieses Jahr mit großen Show-Trucks anrollen in denen jede Menge Attraktionen warten. Beim Stand von Mercedes ist der Truck selbst die Attraktion. Groß und Klein dürfen hier das Fahrerhaus ganz genau von innen inspizieren. Zum Jubiläum des Kinderfestivals bringt die Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ ihre Botschafterin und ehemalige Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer mit. Sie kündigte bei der Pressekoferenz an, dass Sie das Team der BZgA bei den Mitmach-Aktionen unterstützen wird und allen Besuchern Autogrammwünsche erfüllt. Etwas älter als das Kinderfestival, aber genauso aktiv ist auch die Region Rheinhessen. Das 200 jährige Jubiläum wird gemeinsam mit EWR am Aktionsstand gefeiert. Dort wartet ein spezielles Rheinhessen-Malbuch darauf von den Kindern verschönert zu werden.

Ohne diese beiden Partner würde beim Kinderfestival nichts gehen. Für Sicherheit und Infraksturkur sorgt seit 1997 das Team des THW Mainz. Die Johanniter Unfallhilfe wird neben der Versorgung kleiner Wehwehchen wieder mit einer riesigen Tombola für „Kiddy Care“ sammeln.

Als Abschluss-Highlight des 20. Kinderfestival wird ab 17:30 Uhr eine große Jubiläumsparade quer über das Gelände marschieren und zum großen Finale auf der Sportjugend-EWR-Bühne ankommen. Zum Abschluss der Pressekonferenz hatte dann Twinkel, das Maskottchen der Sportjugend, noch seinen großen Auftritt. Er freut sich derzeit besonders auf die Überraschung die Oliver Mager ihm auf der Bühne bereiten will.

 

 

Pressemitteilung

Das 20. Jubiläum des Kinderfestivals feiert die Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz am 10. Juli von 11 bis 18 Uhr im Mainzer Volkspark. Traditionell verwandelt sich die Grünfläche am Sonntag vor den Sommerferien in ein riesiges kostenloses Spieleparadies für Kinder. Das große Jubiläum feiert Sportjugend-Maskottchen Twinkel gemeinsam mit TV Stars wie der Maus und dem Elefanten, Käpt’n Blaubär und Shaun dem Schaf. Im letzten Jahr lockte das Kinderfestival rund 80.000 Besucher nach Mainz. Zu den 100 Mitmachangeboten gehören wie immer auch unzählige Hüpfburgen, Klettertürme und die Möglichkeit neue Sportarten auszuprobieren. In diesem Jahr stellen sich unter anderem die TGM 1861 Gonsenheim und die Baseballer der Mainz Athletics vor. So möchte die Sportjugend den Kindern und Familien auf dem Kinderfestival Anregungen geben, ihre Freizeit aktiv und pädagogisch sinnvoll zu verbringen. Der hohe Aufforderungscharakter der Stationen unterstützt das generelle Anliegen der Sportjugend einer gesundheitsorientierten Bewegungsförderung.

Zwei Bühnen versprechen in diesem Jahr wieder spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung. Auf der Sportjugend-EWR-Bühne werden Oliver Mager und Sportjugend-Stern „Twinkel“ das Publikum in Bewegung bringen. Für die Moderation konnte wieder Tobias Krell, besser bekannt als „Checker Tobi“ aus dem Kinderprogramm von ARD und KiKa, gewonnen werden. Auf der RPR1-Bühne wird die „1,2 oder 3“-Show mit Piet Flosse zu Gast sein und das Wissen der Besucher testen. Das Bühnenprogramm finden Sie hier. Zum Jubiläum des Kinderfestivals bringt die Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ ihre Botschafterin und ehemalige Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer mit. Sie wird das Team der BZgA bei den Mitmach-Aktionen unterstützen und allen großen und kleinen Besuchern Autogrammwünsche erfüllen. Auch Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen sollen zum Kinderfestival kommen und einen tollen Tag erleben. Direkt am Haupteingang stehen Inklusion-Guides des TV Laubenheim und des Behindertensportverbandes Rheinland-Pfalz bereit, um eine persönliche Begleitung auf dem Gelände zu ermöglichen.

Das Team der Sportjugend weist ausdrücklich auf die Nutzung des extra eingerichteten Busshuttle-Verkehrs der Mainzer Verkehrsgesellschaft hin. Die Besucher des Kinderfestivals können die kostenlosen Parkplätze auf dem Gelände des MultiTecParcs Mainz (ehemals IBM-Gelände) anfahren. Ausgeschildert ist ab den Abfahrten von der Autobahn. Hier geht’s zum Lageplan und zum Fahrplan der Shuttle Busse.

Programmablauf 10. Juli 2016
11:00 Uhr – Eröffnung des 20. Kinderfestivals auf der Sportjugend-EWR Bühne
11:15 Uhr – Rundgang für die Presse mit den Verantwortlichen des Kinderfestivals
16:30 Uhr – Siegerehrung „Schieb dein Kind zur Bestzeit“ an der Bobbahn der Allgemeinen Zeitung
17:00 Uhr – Abschlusspressekonferenz im Gäste-Zelt der Johanniter Unfallhilfe
17:30 Uhr – Große Jubiläumsparade

Inklusions-Guides„Inklusions-Guides“ begleiten und unterstützen Kinder mit Behinderung

„Gemeinsam was ins Rollen bringen“, so lautet der Titel der Kampagne des Deutschen Rollstuhlsportverbandes. Der Verband wird mit seinem Rolli-Parcours das Angebot beim 20. Kinderfestival der Sportjugend des LSB Rheinland-Pfalz erweitern. Die Besucher können sich selbst in der Bewältigung von Alltagsaufgaben eines Rollstuhlfahrers versuchen und so die Perspektive wechseln. Die Kampagne soll die positiven Effekte einer gelebten Inklusion, auch über den Sport hinaus, gesamtgesellschaftlich thematisieren.

Etwas ins Rollen bringen seit vielen Jahren auch der TV Laubenheim und der Behindertensportverband Rheinland-Pfalz. Sie zeigen, dass auch beim 20. Kinderfestival Inklusion gelebt werden kann. Erfahrene Rehasport-Fachübungsleiter der Abteilung Rollstuhlsport aus Laubenheim sowie weitere Helfer mit sonderpädagogischer Ausbildung werden allen Kindern mit Behinderung, die Hilfe wünschen, beim Entdecken und Ausprobieren der Stationen des Kinderfestivals assistieren und geben individualisierte Hilfestellungen.

Die „Inklusions-Guides“ können direkt am Haupteingang angefragt werden. Sie begleiten die Eltern und Kinder je nach Bedarf und Nachfrage für eine gewisse Zeit über das Kinderfestival-Gelände. Auch Gruppen behinderter Kinder von Einrichtungen der Behinderten- und der Selbshilfe sind herzlich willkommen. Zur besseren Planung bitten wir bei Gruppen von über 3 Kindern jedoch um eine kurze Anmeldung mit Angabe der Personenanzahl und des Ankunftszeitpunktes an sinsel@sportjugend.de oder unter Tel. 06131 2814-353.

Neben der individuellen Begleitung sorgt die Sportjugend zudem für eine barrierefreie Infrastruktur vor Ort. Diese umfasst nahegelegene Behindertenparkplätze, die Beförderung mit dem Shuttle-Verkehr zum Veranstaltungsgelände und Behindertentoiletten an jeder WC-Station. Einen perfekten Blick auf die Sportjugend-EWR Bühne ermöglicht ein Podest für Rollstuhlfahrer.

 

Käpt‘n Blaubär, die Maus und Co. kommen gratulieren

Die Planungen für das 20 jährige Jubiläum des Kinderfestivals der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren. Die ersten Highlights für eines der größten kostenlosen Kinderevents in Deutschland mit 80.000 Besuchern im letzten Jahr stehen schon fest. Viele Vereine aus der Region haben sich wieder mit ihren sportlichen Angeboten oder Bühnenprogramm angemeldet und stehen in den Startlöchern.

Action-Highlight

Fallschirmsprung-SimulatorWer dachte ein Fallschirmsprung ist was für Erwachsene, kann sich am 10. Juli vom Gegenteil überzeugen lassen. Im acht Meter hohen Fallschirmsprung-Simulator schweben die Kinder gut gesichert und von Luft getragen in die Höhe, um danach wieder sanft auf einem Luftkissen zu landen. Die Bobbahn wird es dieses Jahr gleich doppelt geben. Auf zwei Bahnen kann der Start mit einem Original-Rennbob geprobt werden. Dem schnellsten Eltern-Kind Team winken tolle Preise.

Bühnen-Highlight

MausShowLogo01Sportjugend-Maskottchen Twinkel hat wieder eingeladen und so ist es kein Wunder, dass sich neben der Maus dieses Jahr auch der Elefant, Käpt‘n Blaubär und Shaun das Schaaf angekündigt haben um einen unvergesslichen Tag im Mainzer Volkspark zu verbringen. Auf der RPR1-Bühne wird die „1,2 oder 3“-Show bei uns zu Gast sein und das Wissen der Besucher testen.

Kinder stark machen

Starke Mädels auf der Bühne © BZgA

Starke Mädels auf der Bühne © BZgA

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kommt wieder mit ihrem „Kinder stark machen“-Erlebnisland! Dort können die kleinen Festivalbesucher zeigen, was in ihnen steckt. Auf der Aktionsfläche können sie Menschenpyramiden bauen, über Feuerstangen springen oder ihr Gesangstalent beim „Kinder stark machen“-Song beweisen. Außerdem gibt es viele Spielstationen, die sich um die Begriffe Mut, Anerkennung und Teamgeist drehen. Für Eltern gibt es Informationen und Beratung, wie sie im Alltag ihre Kinder für ein suchtfreies Leben stärken können.

Ab sofort ist die Online-Anmeldung für das Bühnenprogramm auf dem 20. Kinderfestival möglich. Zum großen 20. Jubiläum freut sich Sportjugend besonders über Auftritte die thematisch in unsere große Geburtstagsfeier passen. Tanzende Torten, ein Geburtstagsständchen oder ein Twinkel-Tribute – eurer Phantasie sind keine grenzen Grenzen gesetzt.

Hier geht’s zur Online-Anmeldung

Wir wollen helfen, wo Kinder uns brauchen – nach diesem Motto engagieren sich zwei heimische Unternehmen für die gute Sache. Am 7. August überreichten die Ambratec GmbH und die Wigo Chemie GmbH einen Scheck über 5.000 Euro an KidiCare, die ambulante Kinderkrankenpflege in Mainz. Begeistert mit dabei: Twinkel, das Maskottchen der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz.

Auf dem 19. Kinderfestival im Mainzer Volkspark präsentierten die beiden Schwesterfirmen die große Hüpfburgenlandschaft. Das Riesenvergnügen verbanden sie mit dem Einsatz für die kranken Kinder, die von KidiCare medizinisch betreut werden.

Die Mainzer Johanniter haben sich die häusliche pflegerische Versorgung von Kindern als fachlichen Schwerpunkt gesetzt. KidiCare, die ambulante Kinderkrankenpflege in der Familie, ist die Alternative zum Krankenhaus. Das Kinderzimmer wird zur Intensivstation, die Familie dadurch entlastet. Das KidiCare-Team leistet mit Herzblut eine individuelle Betreuung von rund 8-10 Stunden täglich. Auch die Sterbebegleitung von Kindern kann dazu gehören, die das KidiCare-Team und die Familien in besonderem Maße fordern. Diese wertvolle Arbeit ist nur mit zusätzlichen Spendengeldern möglich.

Die Chemieunternehmen Ambratec und WIGO unterstützen KidiCare aus regionaler Verbundenheit, vor allem aber ist es ein Herzensanliegen. Beide Firmen gehören zur Berner Group, deren Gründer Albert Berner in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Sein Engagement für Kinder und Jugendliche wird von den Tochterfirmen des Konzerns an Standorten in ganz Europa weitergetragen.

Weitere Informationen unter www.johanniter.de/kidicare.

 

Foto: Die Ambratec GmbH überreicht einen Scheck von 5.000 Euro an KidiCare, die ambulante Kinderkrankenpfleger der Mainzer Johanniter. Alexander Groß (Ambratec GmbH), Wolfgang Schiller (Geschäftsführer der Ambratec GmbH), Twinkel (Maskottchen der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz), Katharina Gutsch (Regionalvorstand der JUH Mainz), Peter Schulz (Marketingleiter der Ambratec GmbH) und Hildegard Mengel (Leiterin KidiCare) (v. Links) Foto: Inga Kaufmann

Für alle die nicht genug vom Kinderfestival bekommen können ist nun endlich das Video vom 19. Kinderfestival der Sportjugend des LSB Rheinland-Pfalz fertig.

Für die besten Bilder vom Event haben wir hier für euch ein Flickr-Album zusammengestellt.

 

„Es ist ganz unglaublich, zu sehen, wie viele Kinder hier mit strahlenden Augen und einem Lachen im Gesicht einen Tag erleben, wie sie ihn so nirgendwo anders erleben können.“ freute sich der Vorsitzende der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Thomas Biewald, bei seinen Eröffnungsworten zum 19. Kinderfestival der Sportjugend im Mainzer Volkspark.

Die Polizei meldete den Organisatoren einen neuen Besucherrekord. 80.000 kleine und große Besucher strömten nach Mainz. Die ersten Park & Ride Parkplätze waren bereits um 12 Uhr voll. Der Verkehr wurde auf weitere Parkflächen umgeleitet.

160 Flüchtlingsfamilien aus der Region konnten einen spaßvollen und abwechslungsreichen Tag im Volkspark verbringen. Ministerin Irene Alt begrüßte die Ehrengäste der Sportjugend bereits vor der Eröffnung ganz persönlich. „Ich danke der Sportjugend dafür von ganzem Herzen, dass sie die Flüchtlingsfamilien aus Ingelheim und Mainz hier eingeladen haben“, so Alt bei der Eröffnung auf der Bühne.

Die Kinder erlebten an über 90 Stationen auf drei Wiesen des Naherholungsgebietes einen fantastischen Tag mit viel Bewegung, Spiel und Sport. Hüpfburgen und Klettergeräte in allen Formen und Farben, in allen Größen und verschiedenen Schwierigkeitsstufen, nichts fehlte auf dem 14 Hektar großen Areal. Vereine aus Mainz und Rheinhessen präsentierten zudem ihr Angebot und konnten so schöne Mitgliederwerbung für ihren Sport betreiben. Unter anderem waren die Baseballer der Mainz Athletics und der Tischtennisverband Rheinhessen vor Ort.

Auf der Sportjugend-EWR-Bühne und der Bühne von RPR1 wurde ohne Unterbrechung ein unterhaltsames Showprogramm präsentiert. Insgesamt waren 47 Sport- und Kulturvereine mit ihren Vorführungen vertreten. Zu den Highlights gehörten die deutschen Vizemeister im HipHop-Tanz von der A.C.I.M. Dancecrew des SV Goethe. Die Tänzer um Trainerin Ece Bas sind auch seit 4 Jahren wichtiger Bestandteil der Twinkel-Show. Zu Songs von Oliver Mager warben sie mit dem Sportjugendmaskottchen Twinkel für mehr Bewegung und eine gesunde Ernährung. Erstmals dabei beim Kinderfestival war in diesem Jahr Rabe Rudi von Siebenstein. Bei seinen Abenteuern begab sich der freche Rabe unter den staunenden Blicken auf eine Schatzsuche.

Die Kampagne “Kinder stark machen” der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stoppte in Mainz und sorgten mit ihrem Angebot dafür, dass Mut und Selbstvertrauen der Teilnehmer ausgebaut wurde. Wenn der Mut groß genug war, konnte man sich in den acht Meter hohen Hochseilgarten trauen, der vom neuen Premium Partner EDEKA Südwest präsentiert wurde. Der Printmedienpartner des Kinderfestivals war es auch, der wieder die Sommerbobbahn präsentierte und dort über 200 Vätern, Müttern, Omas und Opas mit ihren Sprösslingen ein Wintersportfeeling bereitete. Den drei Schnellsten unter ihnen überreichten Heike Thiel von der Allgemeinen Zeit ung und Thomas Biewald um 17 Uhr ihre Siegerpakete.

“Das Engagement von 500 ehrenamtlichen Helfer von Johanniter-Unfall-Hilfe, Technischem Hilfswerk, den Mainzer und rheinhessischen Sportvereinen und den Sportjugend-Freizeit-Betreuern, macht eine Veranstaltung wie diese für die Sportjugend erst möglich”, lobte Thomas Biewald die Partner und Beteiligten bei der Schlusskonferenz. „Es wird sehr schwer die heutige Veranstaltung beim 20. Jubiläum am 10. Juli 2016 zu übertreffen“, erklärte Thomas Biewald abschließend.

Bilder und Videos zum Kinderfestival gibt es auf

www.kinderfestival-mainz.de / www.facebook.de/sportjugendRLP

Der Startschuss für die heiße Phase vor dem 19. Kinderfestival ist heute bei der Pressekonferenz im Haus des LSB gefallen. Die Vertreter von Radio und Zeitung wurde von den Organisatoren der Sportjugend und einer großen Anzahl von Partnern über die Neuerungen und Highlights des Events informiert. Besonders freute sich Thomas Biewald, Vorsitzender der Sportjugend des LSB Rheinland-Pfalz, dass 200-300 Kinder und Eltern aus Flüchtlingsfamilien als Ehrengäste zum Kinderfestival eingeladen sind. Ausgestattet mit Essensmarken und Kinderfestival-Shirts werden sie mit einem extra Bus abgeholt und von Ministerin Irene Alt persönlich begrüßt.

Die von den Partnern vorgestellten Mitmach-Aktionen versprechen alle ein sehr spannendes Kinderfestival und einen Tag den die Kinder so schnell nicht vergessen werden. Los geht es am 19. Juli um 11 Uhr im Volkspark in Mainz mit der Eröffnung auf der Sportjugend-EWR Bühne.

Die Johanniter beim 19. Mainzer Kinderfestival

Johanniter_Kinderfestival_RTW Besichtigung_20140720Mit rund 100 Einsatzkräften sind die Mainzer Johanniter auch 2015 beim Kinderfestival der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und der Stadt Mainz im Volkspark für den guten Zweck im Einsatz.

Mit einer Spendentombola, bei der jedes Los gewinnt, wird KidiCare – die ambulante Kinderkrankenpflege der Johanniter unterstützt. KidiCare ist ein Pflegedienst ausschließlich für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, die schwerkrank sind und aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr im Krankenhaus versorgt werden. Die Kinder werden zu Hause medizinisch gepflegt und können dadurch ein Leben in der Familie, statt im Krankenhaus, erleben. Das Kinderzimmer wird zur Intensivstation zu Hause, die Familie dadurch entlastet. Die Zeit für die Pflege eines Kindes oder die Sterbebegleitung, ist teilweise durch Spendengelder finanziert. Zu Gunsten dieses sozialen Projektes wird die Spendentombola sein.

Die Rettungskräfte sorgen für die medizinische Sicherheit während des Kinderfestivals Johanniter_Kinderfestival_Interview mit Frau Mengel PDL_20140720und auch für die kleinen verlorengegangenen Gäste gibt es bei den Johannitern eine Anlaufstelle: die Kindersammelstelle ist hinter dem Zelt der Spendentombola zu finden.

The Real Safris, zwei Profi-Drummer, mit denen die Johanniter seit neun Jahren aktiv sind, werden die Besucher und Besucherinnen von der Bühne aus zum Tanzen animieren. Auch eine Rettungswagen-Besichtigung für die kleinen Gäste ist wieder im Programm enthalten.